News / Presse

Suche nach

Alle Motive anzeigen

  • ELEMENTE MaterialForum 2017: Innenräume - Formen, Farben, Strukturen

    21.9.2017

    Wir sind dabei!
    im ELEMENTE dem materialForum für Innovative Werkstoffe für Architektur und Design
    Am Tempelhofer Berg 6, 3. Aufgang EG, 10965 Berlin
    Ausstellung vom 21. bis 28.9.2017
    Vorträge am 21.9.2017 von 18.30 bis 21.00 Uhr
    Mehr Informationen dazu hier >

     

     

  • Stanzen / Fräsen / Lasern / Wasserstrahlschneiden

    19-10-2016

    Neues Design für Lochbleche

    Ob Sonnen- oder Sichtschutz, Balkonbleche, Fassadenverkleidung, Raumteiler oder Wandverkleidung – individuelle Lochbleche sind dank neuen Techniken bezahlbar geworden. Daher haben wir speziellen generativen Code geschrieben mit denen fotografische Motive und Muster direkt in maschinenlesbare dxw/dxf-Dateien umwandelbar sind. Somit ist es möglich, die Lochgrößen und Abstände individuellen Projekten zeitnah anzupassen. Für eine konkretere Kostenschätzung vorab (Maschinenlaufzeiten) ist dies für Kunden und Hersteller gleichermaßen von Vorteil.

    Bei der Umsetzung und Materialwahl beraten Sie unsere Herstellungspartner in Deutschland, Österreich und der Schweiz gern.

    Einen Überblick über alle derzeitigen Motive und die Techniken finden Sie hier in einem
    Info-PDF zum downloaden >
     

  • DMY Berlin ornament control 2016

    Wir sind dabei!

    2. – 5.6. 2016

    Im Kraftwerk Berlin, Köpenicker Str. 70, 10179 Berlin-Mitte

    Unter dem Motto Odyssey 2016 geht das DMY International Design Festival Berlin vom 2. bis 5. Juni im Kraftwerk Berlin an den Start.
    Erstmals öffnet das traditionsreiche Designevent seine Präsentationsformate Showroom, Store, Education, LAB, Berlin Design Expo, New Talents und Design Spots für Teilnehmer aus nahezu allen Gestaltungsdisziplinen: Die gezeigte Bandbreite reicht dabei vom Produkt- und Industriedesign über Mode- und Grafikgestaltung bis hin zu Kommunikations- und Digitalkreation. Zahlreiche Performances, Open Talks, Workshops und Lectures rund um das Ausstellungsgeschehen helfen dem Besucher dabei, trotz mancher Unübersichtlichkeit gegenwärtiger Designprozesse nicht komplett die Orientierung zu verlieren.

    Los geht es am 2. Juni mit dem Presserundgang am Vormittag von 10:00 bis 12:00 Uhr.
    Punkt 12:00 Uhr ist dann das Festival für alle Besucher geöffnet.
    Um etwa 18:00 Uhr wird mit dem Grand Opening, die offizielle Eröffnungsfeier des Events samt Verleihung der DMY-Awards und anschließender Party begangen.

    Weitere Informationen bitte der Homepage entnehmen: dmyberlin.com

  • Sommer 2015: Farbe!

    26-08-2015

    Viel Sonne, ein gutes Objektiv, durchleuchtete Blätter als „Naturfilter“ und ab und zu eine
    kalte Dusche. Farbe, Licht, Struktur: Flora Color!

    Natur nicht ganz pur, aber direkt aus der Kamera ohne Einsatz von Photoshop-Filtern oder anderen Zusatzstoffen. Aus der Ferne großflächig, aus der Nähe überraschend vielfältig mit zeichenhaften und malerischen Details.

    Die 10 neuen Foto-Motive sind besonders für hochwertigen Großformatdruck, Tapetendruck, Foliendruck oder Glasdruck geeignet. Ergänzende Varianten sind zu einzelnen Motiven im Archiv vorhanden. Falls Sie einen Einsatz über mehrere Flächen planen, beraten wir Sie gern über die bestehenden Möglichkeiten zur Erweiterung.

  • Wallpaper - Paperwall?

    01-08-2015

    Bekannte Strukturen in neuen Dimensionen!
    Papier, Gestein, Eis? Geknüllt, geknickt oder doch gemeißelt?

    Wir stellen vor: 5 wandelbare Fotografiken der neuen Serie Wallpaper – Paperwall

    Aufhellungen, Einfärbungen oder farbige Unterlegungen unterstützen die Assoziationen zu verschiedenen Materialien. Auch lassen sich die Motive dieser neuen Serie auf Grund der grafisch, körnigen Struktur besonders gut vergrößern, ohne an Qualität zu verlieren. Gern senden wir Ihnen entsprechende Musterausschnitte oder Layoutdateien zu.
     

  • ornament-control, Motiv 12.067.1 von Kathrin Kreitmeyer auf dem Titel der Zeitschrift AIT 4-2015, Fachzeitschrift für Architektur, Innenarchitektur, Technischen Ausbau

    AIT 4.2015

    29-04-2015

    Fachzeitschrift für Architektur, Innenarchitektur, Technischer Ausbau

    3 Doppelseiten und das Titelbild!
    Motiv 12.067.1, 14.021.1 und 24.035.1 Design Kathrin Kreitmeyer, Berlin

    „Generative Gestaltung... Kreitmeyers Motive beruhen vielfach auf der Technik „generative Gestaltung“. Der Begriff umschreibt eine neuartige, computerbasierte Entwurfsmethodik, die auf der Programmierung von Quellcodes zur Bilderzeugung basiert... Die so enstehenden Strukturmuster gehen weit über herkömmliche und zumeist starre Rapporte hinaus. Duch variable Zufallswerte lassen sich lebendige Muster entwerfen...“

    www.ait-online.de/archiv/

  • News: ornament.control bei Architonic!

    ornament.control bei architonic

    01-02-2015

    Architonic, das unabhängige Nachschlagewerk für Architektur und Design!
    "Die Fülle von Materialien, Einrichtungs- und Bauprodukten ist selbst für grössere Architekturbüros kaum mehr überschaubar, noch schwieriger ist es für den privaten Bauherrn und Designliebhaber. Architonic führt deshalb mit seinem Team aus Architekten und Designern permanent ein weltweites Monitoring durch und gibt den Herstellern der ausgewählten Produkte die Möglichkeit, sich auf Architonic zu präsentieren." (architonic.com)

    Wir finden, das ist ein sehr intessantes Portal, und sind jetzt auch dabei: > ornament.control bei architonic

  • ornament-control im Magazin der Kreativbranche: Page

    PAGE Ausgabe 01-2014

    16-12-2013

    „Ob zuhause oder im Office: Voller Verlockungen für die Gestaltung von Räumen steckt die Bilddatenbank ornament.control. Eingerichtet hat sie Kathrin Kreitmeyer, die als Mitgründerin und langjährige Designerin beim Berliner Label extratapete schon ausgiebig Erfahrung bei der großflächigen Wandgestaltung sammelte.
    Im Mittelpunkt ihrer neuen Firma ornament.control steht eine Datenbank mit Mustern, Grafiken und Bildern für Tapeten, aber auch Textilien, Bodenbelägen, Fensterverkleidungen, Hinterleuchtungen oder Fassaden. Neben fotobasierten Motiven sind per Processing programmierte Motive sowie Vektorgrafiken dabei, mit denen man auch dreidimensionale Oberflächen lasern oder fräsen kann. Die Umsetzung realisieren Spezialfirmen, mit denen Kathrin Kreitmeyer als Partnern zusammenarbeitet. Durch Änderung von Aus- und Zuschnitt, Farbe, Kontrast, Proportionen et cetera lassen sich die Motive individuellen Vorstellungen anpassen."

    Page-Online 16.12.2013
    www.page-online.de/emag/bild/artikel/kreative-wandgestaltung

    Autorin: Claudia Gerdes

  • Start!

    22-04-2013

    ornament.control geht heute mit 92 brandneuen Motiven, 73 Anwendungsbeispielen und 24 Herstellerempfehlungen ans Netz. Der Anfang ist gemacht! Und es werden weitere Muster, Grafiken, Fotos, Beispiele und Empfehlungen folgen und in Kürze auch die englische Version dieser Internetseite. Nun aber möchte ich mich an dieser Stelle erst einmal ganz herzlich bei allen Beratern, Unterstützern, Helfern und Mitarbeitern bedanken, bei Matthias Schormann, Jens Kreitmeyer, Claudia Bastert, Ralf Schukay, Mark Engelhardt, Frank Dietsche und Esther Neumann. Mein ganz besonderer Dank gilt Lukas Birn für die netten und äußerst inspirierenden Processing-Abende!

    Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit unseren Herstellungspartnern und auf neugierige Kunden!

  • Raster trifft Zufall

    01-02-2013

    „Generative Gestaltung“ hat sich als Begriff für eine Entwurfsmethodik etabliert, die auf der Programmierung von Code zur Bilderzeugung basiert. Was an Komplexität, Menge, Variation, Rhythmus „von Hand“ nicht mehr zu beherrschen ist, können Schleifen, Verzweigungen, Variablen und Zufallswerte nach festgelegtem Regelwerk im „Handumdrehen“ erledigen. Allerdings nicht ohne Idee und selten ohne langes Umrühren. Wir „kochen“ mit dieser Software und verändern die Zutaten oder die Rezepte, bis das Gefundene an das Gewollte erinnert, der geplante Zufall eintritt, und uns das Ganze gut genug gefällt, um als Basis für neue Muster-Strukturen-Bilder zu dienen.
    Allen diesen „generativen“ Motiven liegt Quellcode (und Processing) zugrunde, der sich bei Bedarf individualisieren oder anpassen lässt. Wir beraten Sie gern.

  • Aliens at work

    04-12-2012

    Der kreative Prozess ist geheimnisvoll und unergründlich. Oder doch?
    Was Sie hier sehen ist nicht unsere tägliche Arbeit am Hochofen oder das übliche Plätzchenbacken sondern ein Schnappschuss spezieller gestalterischer „Entwicklungsarbeit“.
    Wo eine Idee „raus“ will, finden sich auch Mittel und Wege: wenn es sein muss schließlich Blaupausenpapier, ein elektrischer Gesichtsbräuner aus den Siebzigern und UV-Thermoschutzdecke, gepaart mit Hi-end Scanner und PhotoShop.
    Die Erinnerung an einen flüchtigen Sinneseindruck, (Sonnenlicht zeichnet schemenhafte Bilder auf Wand, halbgeschlossene Vorhänge, Augenlider) irgendwo zwischen Camera obscura, Retina und Sehnerv, war der Ausgangspunkt dieser Experimente.
    Herausgekommen ist dabei die vielschichtige Serie „Florale Fotografiken“.